top of page
  • marijak2023

Mit Verstorbenen über Künstliche Intelligenz kommunizieren

Die Künstliche Intelligenz eröffnet uns immer neue Möglichkeiten. Auch vor der Trauer machen diese nicht Halt. So gibt es nun die Möglichkeit, via KI mit Verstorbenen zu Kommunizieren.

Die Intention des CEO, des Start-Ups «YOV» sei es, die Trauer ganz abzuschaffen, schreiben verschiedene Medien.

Trauer ist ein Grundgefühl des Menschen, vermutlich sogar der meisten Lebewesen. Sie wird sich nicht abschaffen lassen.

Es ist verlockend, mit seinen Verstorbenen kommunizieren zu können. So ganz richtig kann das aber auch die Künstliche Intelligenz nicht.

Meiner Meinung nach wiegt sie uns in einer Umarmung mit falschen Tatsachen. Sie gaukelt uns vor, jemand zu sein, der sie nicht ist.

Ein Bild, das mir dazu einfällt, ist der Spiegel «Nerhegeb» bei Harry Potter.  Dieser erkennt die tiefsten Wünsche seines Gegenübers und zeigt sie.

Auch hier sind es keine realen Dinge, die man sieht, sondern Wünsche, Begehren.

Verlockend, einen Blick in den Spiegel zu werfen. Oder den Kontakt über die App zu suchen. Vielleicht würde ich es auch machen.

Wo sind die Risiken? Meiner Meinung nach liegen diese beispielsweise darin, dass man sich in eine falsche Wirklichkeit flüchtet. Das ist für einen Moment ok und kann tröstlich sein. Auf lange Zeit ist es allerdings bestimmt nicht gesund für den Körper und die Seele. Trauer lässt sich vielleicht aufschieben, irgendwann wird sie sich allerdings ihren Weg suchen.

Gibt es Alternativen? Wie kann ich einer verstorbenen Person schreiben und Antworten bekommen?

Ja, es gibt Alternativen. Eine Möglichkeit ist, dass ich einer verstorbenen Person einen Brief schreibe. Ich kann diesen Brief lesen. Ich kann das direkt tun oder mir Zeit lassen. Und ich kann mir selber im Namen dieser Person antworten. Ich, als Mensch, der dieser Person nah war, weiss mindestens genauso gut, wie Künstliche Intelligenz, was diese Person mir antworten würde.  Es tut bestimmt gut, mich mit den liebevollen Augen einer Person anzuschauen, der ich wichtig war. Mir Zeit zu nehmen, herzliche Worte an mich selbst zu richten.

Probiere es aus. Ich würde mich freuen, von den Erfahrungen zu lesen, die du damit machst.



14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Romane zum Thema Trauer

Nach vielen Jahren des Lesens der Bücher von Blanca Imboden hatte ich im Oktober die Freude, an einer Lesung dabei zu sein. Lesung ist da aber untertrieben. Klar, sie hat aus ihrem Buch gelesen. Aber

Comments


bottom of page